Antikoagulation und Rhythmusstörungen 2019

Beschreibung:
In bewährter Tradition möchten wir auch in 2019 mit Ihnen gemeinsam aktuelle Fragen zur Antikoagulation diskutieren. Aus diesem Anlass laden wir Sie für den 06.02.2019 zu „Antikoagulation und Rhythmusstörungen 2019“ ein.
Immer wieder taucht im Alltag die Frage des Stellenwerts von NOAC bei koronarer Herzerkrankung auf und ob Rhythmusstörungen durch Änderung von Lebensgewohnheiten günstig beeinflusst werden. Wie in den vergangenen Jahren möchten wir außerdem in Pro- und Kontra-Debatten wichtige Aspekte der Antikoagulation diskutieren. Ob auf eine transösophageale Ultraschalluntersuchung unter NOAC verzichtet werden kann und unterschiedliche Verfahren einer Katheterablation von Vorhofflimmern werden wir erörtern. Wir freuen uns, dass wir für die Veranstaltung exzellente externe Experten gewinnen konnten.
Ziel ist es, Ihnen Praxis-relevante Informationen an die Hand zu geben, mit denen Sie für Ihre Patienten die beste Therapie festlegen können. Wir hoffen, dass diese Veranstaltung auf Ihr Interesse stößt und würden uns freuen, Sie und/oder Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im UKM begrüßen zu können.

Informationen zum Programm finden Sie hier.

Druckansicht