Therapie der AML 2021

Wie integrieren wir die neuen Substanzen in den Behandlungsalltag?

Beschreibung

In den letzten Jahren hat sich das therapeutische Spektrum für die Behandlung von Patienten mit Akuter Myeloischer Leukämie (AML) nun endlich deutlich erweitert. Seit 2017 stehen eine Reihe bedeutsamer neuer Substanzen für die zielgerichtete und individualisierte Behandlung der AML zur Verfügung. Wie wir diese neuen Behandlungsoptionen in den Therapiealltag integrieren, soll Gegenstand dieser Fortbildungsveranstaltung sein. Dabei möchten wir ganz bewusst auch auf klinische Situationen eingehen, für die auf Basis der aktuellen Studienlage und Zulassungssituation mehrere Therapieoptionen zur Verfügung stehen und somit der optimale Behandlungsweg noch unscharf definiert ist.
Hierzu laden wir Sie sehr herzlich ein. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und eine gelungene virtuelle Veranstaltung!

Die Veranstaltung richtet sich an medizinisches Fachpersonal.
Wir bitten um Anmeldung.

Die Veranstaltung findet über den Videokonferenzdienst Webex statt. Die Zugangsdaten für die Online-Konferenz erhalten Sie zeitnah zur Veranstaltung per E-Mail. Bitte loggen Sie sich mit diesen Zugangsdaten in die Online-Konferenz ein.

Bitte beachten Sie, dass für den Erhalt einer Teilnahmebescheinigung eine vollständige Seminarteilnahme, Ihre EFN-Nummer, das Bestehen einer Lernerfolgskontrolle sowie Ihre Kontaktdaten notwendig sind.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Informationen zum Programm finden Sie hier.

Online anmelden

 

Ansprechpartner

Frank Schulz

Frank Schulz

Tel: +49 (0)251 83-49417
Fax: +49 (0)251 83-40503

Termin

Mi. 28.04.2021
17:00-19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Online

Referenten

Priv.-Doz. Dr. med. Maher Hanoun, Universitätsklinikum Essen
Prof. Dr. med. Christoph Schliemann, UKM
Dr. med. Jan-Henrik Mikesch, UKM

Kosten

kostenfrei

Druckansicht