Fritz Terfloth Stiftung


Die Familie Terfloth blickt zurück auf eine lange kaufmännische Tradition. Sie reicht zurück bis in das Jahr 1774 nach Greven und Münster in Westfalen. Die Vermögenswerte, die auf die Fritz Terfloth Stiftung übergegangen sind, stammen aus dem Lebensmittelgeschäft. Ein wesentlicher Teil ihrer Erträge soll der Allgemeinheit der Verbraucher wieder zu Gute kommen und deren Aufmerksamkeit für eine gesunde Lebensweise wecken.

Mit ihrer Arbeit setzt sich die Fritz Terfloth Stiftung für die Verbreitung von wichtigen und neuen Erkenntnissen bezüglich der Krankheitsvorbeugung durch gesunde Ernährung ein. Einzelne Menschen und Gruppen sollen dazu angeregt werden, ihre Gesundheit sowie die ihres Umfeldes nachhaltig zu fördern. Der Fokus liegt dabei auch auf Kindern und Jugendlichen. Sie sollen ein verantwortungsvolles Verhalten in Bezug auf ihre Ernährung und ihre Gesundheit entwickeln und so Spätfolgen durch kindliches Übergewicht und Fettsucht vermieden werden.

Die Stiftung entwickelt und unterstützt insbesondere im Raum Münster zahlreiche Projekte, die eine andauernde gesunde Lebensweise fördern. In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Münster hat sie eine ausführliche Webseite mit Hunderten von pflanzlichen Lebensmitteln erstellt. Darüber hinaus wurde von der Stiftung das Buch mit dem Titel „Was sollten wir essen und trinken?" herausgegeben, zahlreiche Projekte in und mit Schulen umgesetzt. Über Multiplikatoren soll eine möglichst weit reichende Verbreitung der Erkenntnisse ermöglicht und über die Jahre hin vorbeugendes Verhalten zur Selbstverständlichkeit werden.

   

Kontakt

Wenn Sie Fragen zur Buchung unserer Räumlichkeiten haben, wenden Sie sich bitte an: 

Tel: +49 (0)251 83-57833
akademie(at)­ukmuenster(dot)­de